Unterschied Gezeiten

Hier einmal bildlich für alle Nicht-Bretagne-Kenner :-). Die Differenz zwischen dem tiefsten Stand bei Ebbe und dem höchsten Stand bei Flut (Koeffizient) beträgt bei uns bis zu 10 m! Das kann man sich fast nicht vorstellen:

111a

Das gleiche Boot, an der gleichen Stelle. Links am Nachmittag, rechts am frühen morgen am Tag darauf.

111b

Das ist der „Hafen“ in dem das kleine Boot liegt …….. in der Baie de Poulafret bei Paimpol.

Außerdem gibt es in der Ecke einen wunderschönen Zipfel. Den Pointe de Guilben – ein wunderbarer Ort zum Wandern, Erholen und Genießen!

111c

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unterschied Gezeiten

Herbstanfang

Gestern in Saint Malo war ein wundervoller wetterabwechslungsreicher Tag

110c

110a

– natürlich mit viel Wind …

110b

… als extra für richtige Zauselfrisuren ….. und am frühen Abend am Plage Bonaparte gab es als Zugabe einen großen farbintensiven Regenbogen!

110d

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Herbstanfang

C’est moi le plus fort

Heute auf dem Vide-Grenier, da lag es ……. ein Buch das nur auf Jutta gewartet hatte :-). Das musste einfach gekauft werden!! Ein kleines grünes Büchlein, ideal um die französichen Kenntnisse zu erweitern und auzubauen.

loup00

Ein Buch voller schöner Wort- und Satzbeispiele: „Bonjour, Belles Oreilles“ sagt der Wolf zu dem kleinen Wildkaninchen, mit „Maître Loup“ antwortet das kleine Kaninchen. Die drei kleinen Schweinchen kommen auch darin vor und der Wolf sagt so nett „Salut, les petits dodus“ 🙂

Und so schön schimpfen kann der große böse Wolf: „Misérable artichaut! Tête de lard!“
Einfach herrlich!!!! Wer es lesen möchte …… muss einfach vorbei kommen, Übersetzung gibt es dann gratis dazu 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für C’est moi le plus fort

Gnom Simon

Auf vielfachen Wunsch gibt es hier mal wieder ein Bild von unserem Gnom Simon

2015-08-13-001_web

Er hat seinen Garten extra ordentlich aufgeräumt ……..

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gnom Simon

August 2015

Lange habt ihr nix mehr von uns gehört ……. aber was sollen wir sagen? Uns hat die Saison voll erwischt. Das heißt wir haben hier ganz schön mit unserem Chambres d’hôtes zu tun. Freunde, Tiere, fremde Gäste …….. alles mögliche kommt zu Besuch 😉

Doch nun ein paar Zeilen und Bilder:

Erst einmal ein wunderschönes von „unserem“ Strand, das uns freundlicherweise Brig zur Verfügung gestellt hat

109d

Außerdem hatten wir mal wieder tierischen Besuch – eine sehr nette Katze kam mal kurz auf ein Hallo durch

109a

Und, ganz wichtig – die Brombeeren werden reif! An unserer wilden Hecke neben der Burg wachsen sehr, sehr viele dieses Jahr. Sie schmecken einfach lecker 🙂

109b

Zwischendurch sind wir mal kurz selbst ans Meer geeilt, eigentlich um eine schöne Abendstimmung einzufangen. Doch irgendwie war das wohl nix …..

109c

Wie ihr seht, geht es uns gut. Zum Abschluss noch einige Impressionen aus unserem Garten

109f

109e

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für August 2015

Überraschung

Heute morgen, 7 Uhr – ein Blick in den Garten, vorsichtshalber noch einen zweiten Blick, aber es hilft alles nichts! Wir haben Überraschungsbesuch 🙂

108a

Zwei rundliche Ponys würden gerne mit M. Cheval Kontakt aufnehmen und wollten nicht mehr von unserem Zaun weg. Auf dem Weg dahin haben sie in unserem frisch angelegten Garten einige Spuren hinterlassen, sich vorsichtshalber auch noch auf dem trockenen Boden gewälzt und ihn gedüngt. Was für eine Freude.

Doch zuerst einmal stellte sich die Frage: Was nun???? Die Polizei anrufen und versuchen auf französisch  zu erklären was da im Garten steht und dass man noch nichts getrunken hat? Oder das ganze erst einmal gelassen sehen und landestypisch reagieren? Die Version zwei war morgens um 7 eindeutig die bessere Lösung. Also erst einmal in Ruhe das Frühstück für die Gäste richten, gemütlich einen Kaffee trinken und gelassen draußen vor der Hautür auf der Bank sitzen. Und siehe da, zwei Stunden später kam die Lösung des Problems in Form von zwei Autos und drei Personen die ganz langsam die Straße entlang fuhren und offensichtlich etwas suchten :-). Die zwei Racker sind nachts von einem Bauernhof bei uns in der Nähe ausgebüxt und wollten sich nur mal umschauen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Überraschung

365 + 24

Wer hätte das vor einem Jahr gedacht …

107a

107c

dass aus diesem hässlichen Bunker etwas bewohnbares wird 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 365 + 24

Heiße Tage in der Bretagne

106c

Deshalb ist es ganz gut dass wir ein Sonnensegel auf dem Vide Grenier gefunden haben …

106b

Doch trotz dieser Wärme (sogar bei uns hat es heute 30 Grad gehabt) waren wir die letzten Tage fleißig. Was kann man aus einer alten Holzpalette, einem ehemaligen CD-Regal und blauer Farbe machen?

Richtig – eine Sitzgarnitur für Gäste 🙂

106a

Jetzt muss nur noch der Rasen und der angelegte Steingarten gedeihen, dann lässt es sich darauf aushalten.

Im restlichen Garten blüht es wild vor sich hin:

106d

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Heiße Tage in der Bretagne

Sie sind wieder da …

… und andere skurrile Geschichten aus dem Land der Sagen und Mythen.

Von gestern auf heute war die erste Nacht in der sie wieder zu hören waren.
Die Bipp-Kröten sind wieder da!
Sehr zum Leidwesen von Reinhard, der nun mit diversen geräuschbedingten Einschlafproblemen kämpft  …….

Aber das ist ja noch nicht skurril, nur lästig. Andere Dinge geschehen hier, da schüttelt man nur erstaunt den Kopf. Wir haben hier ja viel Garten und wollen auch gesund leben. Deshalb gibt es seit einem Jahr einen großen Topf auf unserer Terrasse in dem einige Küchenkräuter vor sich hin wachsen. Nun war Reinhard der Meinung, dass diese ordentlich in den Boden gehören, dann wachsen sie sicher besser und es gibt mehr Ertrag. Gesagt, getan ……. als brave Gefährtin pflanzt Jutta dies natürlich in den Garten. Doch, großes Erstaunen am nächsten Morgen. Direkt beim Schnittlauch ist ein hypergroßes Mauseloch im Boden und der Schnittlauch abgefressen. Welches grabende Tier frisst Schnittlauch ?!?!

Ein anderes Mal wollte Jutta in einem windgeschützten Eckchen die Erde umstechen, damit Rhababer gepflanzt werden kann. Plötzlich war gelber Schmodder auf einer umgestochenen Scholle auf der Erde. Bei näherem Hinsehen stellte es sich als Inhalt eines Eis heraus. Etwas kleiner als ein normales Hühnerei. Irgendwie komisch und gruselig. Entweder gibt es hier Eiervergrabende, Schnittlauchfressende Monster oder Jutta hat den letzten Dinosaurier getötet.

Damit die Wohnung immer schön sauber bleibt haben wir Gartenclogs. Die ab und zu auch vor der Tür stehen bleiben, damit sie schön trocknen und die Erde vor der Tür abfällt. Eigentlich eine gute Idee! Bis zu dem Tag, an dem mal wieder der freundliche Nachbarshund da war und Lust hatte einen mitzunehmen ….

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einfach nur ….. wow …..

Wenn man schon arbeiten muss, dann mit DIESER Aussicht über das Lenkrad des Rasentraktors, bzw. Rasenmähers!!!

105a

Es muss einfach genial sein so zu wohnen ……

105b

Aber heute war auch ein wunderschöner Tag. Viel Sonne, Wind und herrliche Farben.

Die letzten 14 Tage waren wir sehr beschäftigt, mit auf dem Markt einkaufen gehen …

105d

… Garten gießen …

105c

… und unseren Gästen das Schweißen beizubringen.

105e

Wenn auch die Ergebnisse nicht ganz so eindeutig sind ;-).
Natürlich gab es auch Spaziergänge am Meer 🙂

105f

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar